Rasenpilze - Bei feuchtwarmer Witterung können Pilze im Rasen auftreten.
Rasenpilze

Dies ist die Folge von falschem pH-Wert, Beschattung, nicht entferntes Laub im Winter, zu tiefes Mähen, hohe Feuchtigkeit, Staunässe, aber auch Kontakt durch Mensch und Tier.(Pilzsporen)

Für ein Verschwinden dieser unschönen Erscheinung muss der pH-Wert des Bodens überprüft werden. Ein Test- Set dafür gibt es im Handel. Ist der Wert zu niedrig hilft eine gezielte Kalkgabe. Bei starken Pilzbefall hilft es nur die einzelnen Kolonien großflächig, möglichst mit Wurzeln aus dem Rasen zu entfernen(Ausstechen).

Dieses Material sollte im Restmüll entsorgt werden. Damit verhindert man ein weiteres "Ausbreiten" auf dem gesamten Rasenstück. Zukünftiges regelmäßiges Vertikutieren, hilft dem Boden durchlässig zu bleiben.

Zurück